Musselin ein Muss oder es muss auch mal Musselin sein!

Hallo ihr Lieben,
 
lange habt ihr nichts von mir gehört, aber das „wahre“ Leben hat mich gerade fest im Griff. Die ToDo-Liste wird immer länger und eigentlich komme ich zu nichts. Dazu rückt das Ende der Elternzeit immer näher und eigentlich wollte ich soviel machen und schaffen und dann kam das Leben dazwischen. 
 
Aber für etwas habe ich mir gern Zeit genommen und davon will ich euch heute berichten.
 
Die liebe Sabrina von TollKind hat mich gefragt, ob ich nicht einen Stoff für sie probenähen möchte und wie könnte ich da anders als ’na klar!!!‘ sagen. Ja und zwar nicht irgendein Stoff, sondern etwas Außergewöhnliches: Musselin!!
 

Was ist Musselin und wo bekomme ich ihn?

Als ich ihn in den Händen hielt, musste ich als erstes an eine Mullwindel denken – logisch als oller Stoffwindeler, wa?! :-D…Aber der Musselin ist um einiges weicher und fluffiger als eine olle Mullwindel und dabei so zart. Er nimmt Winteroutfits die Schwere und verleiht der Sommermode, die passende Leichtigkeit.
 
Wirklich, ich hätte mir privat nie Musselin gekauft, einfach weil er doch recht unbekannt ist und auch von der Optik schön aber speziell, aber ich kann es euch nur empfehlen, probiert Musselin mal aus. Ihr werdet es nicht bereuen!!!
Also springt schnell mal rüber in den tollkindschen DaWanda-Shop bevor noch mehr Farben ausverkauft sind.

Mein erstes Musselin-Kleid

Eigentlich wollte ich den hellblauen Musselin zu einem Kleidnungsstück für den Zwerg verarbeiten, aber so richtig fiel mir nix ein. Ein Halstuch ist zu naheliegend. Eine BabyBloomer ist zwar zuckersüß, aber vielleicht nicht das Wahre für die Jahreszeit, also außer mit einer Strumpfhose. Und nein mein Sohn trägt never ever ne Strumpfhose. Ich habe eine tiefe Abneigung zu Strumpfhosen. Selbst die Große trägt sie nur zum Kleid und dann auch nur, wenn keine Leggings mehr übrig ist.

Ach weil wir gerade bei der Großen sind. Da fiel mir sofort die Talia von Lieblingsnaht ein. Das Kleid passt einfach so perfekt zu diesem Schnitt. entstanden ist dabei ein sehr schlichtes und gradliniges Kleid, dass das Augenmerk wirklich perfekt auf den Stoff lenkt.

So nun muss ich ins Reallife zurück…Mein Typ wird verlangt.

Bis hoffentlich bald mal (häufiger) wieder.

Julia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.