Kürbis-Linsen-Suppe

Wer liebt Kürbis? Ich finde er ist das Beste am Herbst. Leider steht der Rest der Familie nicht so auf Kürbis. Es sei denn er befindet sich in einem Pumpkin-Spice-Latte oder in Kürbis-Muffins. 🙂
Nun hab ich aber ein Gericht gefunden, dass selbst dem Widder-Böckchen-Papa sehr gut schmeckt und muss euch das gleich mitteilen. Das Böckchen hat sich allerdings geweigert zu kosten und die Große war nicht da. Ich kann also nicht aus erster Hand berichten, ob es kindertauglich ist. Aber da sind Geschmäcker eh verschieden. Wenn ihr es nachkocht, lasst mich gern wissen, wie es euch und/oder den Kinder geschmeckt hat.

So bevor das Rezept kommt, wollte ich euch noch mitteilen, was ich an Rezeptseiten am meisten hasse! Da kommt seitenweise blablabla! Und man scrollt und scrollt und fragt sich verdammt, wo ist das Rezept. Scrollt dreimal drüber, weil man es nicht sieht und dann hat man es endlich gefunden. Ist wie ein überspannter Spannungsbogen – tragisch für das Gesamtkunstwerk. Und deswegen mache ich das jetzt auch.

Es folgen jetzt also drei lange Absätze, warum ich Kürbis und Linsen so mag, was mich inspiriert hat eine Kürbis-Linsen-Suppe zu machen, wo ich den Kürbis und die Linsen gekauft habe, wie das Wetter an den dem Tag war und was überhaupt so los war an diesem Tag – weltweit. Los geht’s!

Also es war an einem Tag im…

….okay, okay.

War ein Scherz!

Hier ist das Rezept:

Kürbis-Linsen-Suppe

Kürbis-Linsen-Suppe

Nicht nur bei herbstlich trübem Wetter ein wärmender, sättigender Leckerbissen.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Suppe
Portionen 3
Kalorien 210 kcal

Equipment

  • Pürierstab

Zutaten
  

  • 300 g Hokkaido
  • 125 g rote Linsen
  • 50 ml Sahne (optional)
  • Gewürze
  • Gemüsebrühe

Anleitungen
 

  • Schneidet den Hokkaido in Würfel.
  • Kocht den Kürbis anschließend in Gemüsebrühe bis er weich ist.
  • Spült die roten Linsen mit kaltem Wasser ab bis das Wasser klar ist.
  • Kocht die Linsen nach Anweisung in Salzwasser (ca. 15 Minuten).
  • Gießt anschließend den Kürbis durch ein Sieb und fangt die Brühe dabei auf.
  • Gießt die Linsen ab.
  • Gebt Linsen und Kürbis in einen Topf und püriert beides. Je nach Vorliebe könnt ihr auch einen Teil der Linsen beiseite Stellen und sie nach dem Pürieren wieder zugeben. So habt ihr noch was zu kauen.
  • Gebt je nach Bedarf ein bisschen Kürbiswasser zu – bis die Suppe eure bevorzugte Konsistenz hat.
  • Gebt die Sahne hinzu und lasst die Suppe noch mal aufkochen.
  • Anschließend schmeckt ihr das ganze mit Salz, Pfeffer, Koriander, Thymian und Muskatnuss ab oder ihr nutzt Just Spices German Allrounder, da ist all das und noch mehr drin.

Notizen

So schnell gemacht und so lecker. Noch schneller geht es, wenn ihr euch die Zutaten gleich liefern lasst z.B. von Rewe.

Gern könnt ihr die Linsen vorher auch in Öl anschwitzen und die die Suppe mit Schinkenwürfeln oder Croutons aufpeppen.

Mein Geheimtipp: Die Reste (falls es welche gibt) als Nudelsoße nutzen. Yummi!

Viel Spaß beim Nachkochen und gebt mir gern ein Feedback!

Bis bald

Julia.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme den Datenschutzeinstellungen nach DSVGO zu.

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu