Nanodas KnickPant goes BloomyPant

Wer meine Beiträge verfolgt, der weiß, dass ich nicht nur ein großer Fan von Nanodas eBooks und Schnittmustern bin, sondern insbesondere die KnickPant voll knorke finde. Da war es natürlich Ehrensache, dass ich mich für das Probenähen für die Langversion bei Nanoda bewerbe.

Und vielleicht konnte man die Leidenschaft aus meiner Bewerbung herauslesen und ich wurde deshalb erwählt und durfte mitnähen :D. Bei Nanoda ging es wie gewohnt strukturiert und freundlich zu. Und es ist schon der Wahnsinn, was da mal wieder an kreativen Ergebnissen zustande kam. Teilweise sind bis zu vier Hosen pro Person entstanden!!! Ich wollte ja auch so gerne mind. zwei nähen, aber so ist das, wenn man auf mehreren Hochzeiten gleichzeitig tanzt und meine Schwangerschaftsbeschwerden taten ihr Übriges.

Die BloomyPant – was Besonderes auch für ambitionierte Anfänger

Die BloomyPant ist genau genommen keine Langversion der KnickPant, denn der Schnitt musste natürlich angepasst werden, aber designtechnisch und auch vom Nähen her gibt es schon Parallelen. Deswegen würde ich auch behaupten, dass der Schnitt für Nähanfänger geeignet ist. Immerhin war ich selber einer, als ich die erste KnickPant genäht habe.
Allerdings konnten nicht alle Mädels im Probenähen den Schnitt ad hoc problemlos umsetzen. Aber manchmal ist man so blockiert und dann hilft es einfach mutig los zu nähen, schon fügt sich alles. Das eBook selber ist, wie gewohnt, super ausführlich und gut strukturiert. Je nach Variante muss man schon schauen, was man wie zuschneidet bzw. näht, belohnt wird man dann allerdings mit einer besonders schönen und außergewöhnlichen Hose.

Das beste an der BloomyPant: Sie ist für nicht dehnbare Stoffe geeignet!!! Außerdem mit oder ohne Innenhose nähbar. Also perfekt für alle Jahreszeiten!

Des Krümels BloomyPant

Meine sollte ja unbedingt aus Cord werden, denn nichts passt besser in den Herbst als Cord, oder? Aber es gestaltete sich ja nun mehr als schwierig Breitcord aufzutreiben (Irgendwelche Shop-Empfehlungen?). Da kam mir die Hosen-Ausräum-Aktion vom Krümelpapa gerade recht. Dabei fielen gleich zwei Cordhosen ab, von denen glücklicherweise eine für die BloomyPant reichte (aus der anderen wurde eine „Lieblingsbuxe“ nach FredvonSoho – die zeige ich euch auch mal bei Gelegenheit).

Da ich für das Probenähen zu Nanodas eBook JustMe|Variationen meinen „Freunde für immer“-Stoffe verwendet habe, fand ich es irgendwie passend diesen auch für die BloomyPant zu nehmen.

Der Bauchbund ist allerdings, entgegen der Empfehlung im eBook, ein einfaches Bündchen, statt der nicht dehnbaren Gummizugvariante, da wir auch bei der KnickPant das Problem hatten, dass es kaum über Krümels Knuddelpo ging (auch ohne Windel!).

Aber nun will ich lieber Bilder sprechen lassen. Vorher aber noch die Hardfacts!

Schnitt: Bloomy|Pant von Nanoda

Stoffe: „Freunde für immer“ von Stoffonkel (Design by Herr Pfeffer)

Inspirationen: Nanodas Blog und das passende Facebook-Album

Toll, oder? Dann versucht es doch selbst einmal.

Bis bald.

Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme den Datenschutzeinstellungen nach DSVGO zu.