Upcycling – des Theodors neue Kleider

Nachdem das Geburtstagskind beschenkt wurde, kann ich euch mein neustes Upcycling-Projekt zeigen. Wie es dazu kam? Die liebe Stefanie hat ihren Schrank ausgemistet und mir einige aussortierte Shirts gebracht – mit der Idee, doch auch aus etwas Altem etwas Neues zu machen. Das hatte ich ja schon mal bei einer Krümelhose gemacht, wo ein altes Shirt vom Krümelpapa dran glauben musste. Upcycling nennt man das übrigens Neudeutsch ;).

Ein Damenshirt in Größe 36 bietet natürlich nicht so viel Stoff wie ein Männershirt – Aber für den süßen Theodor sollte es doch reichen. Schnell hatte ich die Idee aus Mamas Oberteil ein Theodor-Oberteil zu machen – ein Pullover, passend zur Jahreszeit, sollte es werden. Mit dem Raglanschnitt von Mamahoch2, einem weiteren Stöffchen und ein bisschen Bündchenstoff aus der Stoffkiste bewaffnet, konnte das Upcycling beginnen. Heraus kam ein leuchtendes, die winterliche Tristesse durchbrechendes Raglanshirt in Größe 80. So kann Mamas Lieblingsshirt noch eine Weile weiterleben.

Viel war danach vom Shirt natürlich nicht mehr übrig. Aber irgendwie fand ich, es fehlt noch eine Hose. Da die liebe Nanoda gerade die langbeinige Erweiterung ihrer BoonyPant zur Verfügung stellte, wollte ich den Schnitt gleich mal ausprobieren. Leider reichte der Rest vom Shirt nicht für die Vordertaschen der Hose. Dafür nahm ich den gleichen Stoff wie für die Ärmel des Raglanshirts. Da sich das Shirt aber doch noch mal in der Hose wiederfinden sollte, habe ich mich kurzerhand bei der Lieblingsbuxe von Fred von Soho bedient und die Boony entsprechend angepasst. Heraus kam eine zum Shirt passende, bequeme Hose. Und obwohl sie auch “nur” Größe 80 war, passte sie sogar dem Krümel (unter Protest hat sie sie mal Probe getragen) – sogar mit Stoffwindeln. Die Hose wird also wohl eine gute Weile passen und der Krümel bekommt demnächst definitiv auch eine eigene. Upcycling Projekt gelungen – finde ich und ich hoffe Stefanie und Theodor auch.

Mein Vorsatz: Öfter mal den Schrank ausmisten und mehr Upcyclings starten.

Und hier natürlich noch ein paar Bilder 😉

2 Comments

  1. Pingback: Schnittmustersuche für die Weihnachtsnäherei

  2. Pingback: Vier Hosen für das Krümelkind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Ich stimme den Datenschutzeinstellungen nach DSVGO zu.